Erfahrungsberichte

Schon lange war ich auf der Suche nach einem spirituellen Weg gewesen. Der Zufall wollte es, dass ich hier im Riethüsli angekommen bin. Ich bin sehr glücklich darüber.
Sitzen und schweigen verlangen Zeit und auch Mut. Sitzen in der Gruppe fällt mir leichter als zu Hause alleine sitzen, das ich auch übe, was sehr empfehlenswert ist. Das Gemeinsame in der Gruppe schenkt Energie: wir schliessen die äussere Türe und öffnen unsere innere.
(Frau, 58-jährig)

mehr...

DruckenE-Mail

 

‹Hier habe ich einen Rahmen gefunden, in dem ich meine Religiosität überhaupt zu leben wage, was ich mich früher nur sehr zaghaft getraute. Er ist einfach, doch fest genug, damit mein Bemühen nicht wieder versandet – wie früher oft geschehen. Ich kann dabei ganz mich selbst bleiben und muss mich nicht verbiegen. Das alles ist für mich äusserst befreiend, durch alle Facetten meines Lebens hindurch›.

(Frau, 50-jährig)

DruckenE-Mail

‹Lange habe ich gedacht, je tiefer die Meditation, desto besser meistere ich dann meinen Alltag - und flüchtete vor dem Alltag in die Meditation. Im Moment versuche ich diese Wechselwirkung «Meditation – Alltag» grad umgekeht zu leben: Ich fokussiere mein Leben auf weniges, statt in 1000 Interessen zerstückelt zu leben - in der Hoffnung, dann in der Meditation tiefer zu mir zu kommen›.

(Mann, 50-jährig)

DruckenE-Mail